政治家和选举,投票自由和积极参与民主,为改变而投票全民投票在线
left right close

Kommunistische Partei Österreichs

> 奥地利 > 伙伴 > Kommunistische Partei Österreichs
Kommunistische Partei Österreichs 准备好您的意见,支持和表决。网上投票!
 
照片  KPÖ

KPÖ - 支持

Die Kommunistische Partei Österreichs ist eine der ältesten kommunistischen Parteien der Welt. | The Communist Party of Austria (KPÖ)
 NO! KPÖ

KPÖ - 反对

Klicken Sie, falls Sie die KPÖ nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support the KPÖ. Say why.

网上选举结果的 "KPÖ" 图中。

graph
> Kommunistische Partei Österreichs >

论点

[+] 添加

Die Europäische Linke steht zur Wahl …


Die KPÖ ist Teil der Europäischen Linken (EL), einem Zusammenschluss von 30 Parteien in 17 Ländern. Die EL hat den EU-Verfassungsvertrag abgelehnt, weil er die Militarisierung der Union und eine Festschreibung des Neoliberalismus für Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet. Gemeinsam mit linken Parteien in anderen europäischen Ländern meinen wir, dass mit diesem Vertrag ein soziales Europa ebenso wenig möglich ist wie eine Bewältigung der Krise, dass dafür eine neue, andere Grundlage notwendig ist.Gemeinsam haben wir Antworten auf die Fragen unserer ...


KPÖ kämpft noch immer um EU-Kandidatur


Die EU-Kandidatur der KPÖ-Europäische Linke ist noch nicht gesichert. Dass die Aufbringung der Unterschriften "schleppend" vor sich geht, führt der EU-Spitzenkandidat der KPÖ, Günther Hopfgartner auf das weit verbreitete Desinteresse an der EU-Wahl zurück. Aber auch auf zusätzliche bürokratische Hürden in der Bundeshauptstadt, wo im Unterschied zu den anderen Bundesländern seit neuestem ein zweistufiges Beglaubigungsverfahren für die Unterstützungserklärungen gilt. Das, so Hopfgartner, komme de facto einer Wahlbehinderung ...


Nach Linzer Demo: KPÖ fordert Rücktritt von Sicherheitsdirek


Eine KPÖ-Demonstration am 1. Mai endete mit fünf Festnahmen und mehr als 20 Verletzten. Die KPÖ fordert nun den Rücktritt des oberösterreichischen Sicherheitsdirektors Lißl. Nach der Eskalation einer 1.-Mai-Demonstration in Linz hat die KPÖ am Dienstag Oberösterreichs Sicherheitsdirektor Alois Lißl zum Rücktritt aufgefordert. Dieser erklärte, dass die Amtshandlung in den Zuständigkeitsbereich der städtischen Polizei und nicht in jenen der Sicherheitsdirektion falle. Die Versammlung hatte mit fünf Festgenommenen - darunter ...



 
graz election communist 和其他...
load menu